Die Automatisierung der E-Commerce-Systeme ist bei weitem noch nicht abgeschlossen. Bislang lag der Fokus des Käufers im E-Commerce (noch) auf der Online-Sichtbarkeit des Angebotes und der Automatisierung des Kaufprozesses. Daher werden viele Prozesse bei der Mehrheit der Reseller auch noch manuell bedient. Der Trend ist aber sehr klar: Wer seine B2B-E-Commerce-Lösung automatisiert und konsistent verknüpft, spart Arbeitskräfte und kann konstantere Kosten, zufriedenere Kunden und grössere Auftragschancen vorweisen.

Reseller, die bereits ihr Backoffice und ERP-Systeme via Schnittstellen mit ihren E-Commerce-Plattformen zu verknüpfen, benötigen signifikant weniger Personal in der After-Sales-Organisation. Reseller, die konsequent in den Ausbau ihrer Systemplattform und deren Integration investieren, haben ein stabileres Wachstum bei eher konstanten Kosten.

Konsistente Vernetzung der Kanäle sorgt für zufriedene Kunden

Kunden nehmen über verschiedene Wege Kontakt zu Unternehmen auf. Je einfacher und konsistenter die Informationen und Services zur Verfügung gestellt werden, desto zufriedener der Kunde und desto höher die Kundenbindung.

Reseller, die für ihre Kunden zum Beispiel den Begrüssungsprozess möglichst angenehm und individuell umsetzen, haben eine höhere Conversion Rate, können mehr Cross-Selling realisieren und im Endeffekt einen höheren durchschnittlichen Umsatz verbuchen.

Eine Automatisierung und konsistente Vernetzung durch verschiedene Standard-Schnittstellen wie SAP, ARIBA oder COUPA bringt den Resellern folgenden Nutzen:

Verbesserte Chancen bei Ausschreibungen
Durch die Schnittstellen werden bereits heute geforderte Funktionalitäten in Ausschreibungen von Grosskunden als Standard erfüllt. Zudem können Angebote schneller erstellt werden, da die Module fix aufrufbar sind und sich ins Angebot eingefügen lassen.

Höhere Bindung zum Endkunden
Durch die ERP-Schnittstelle verdrahtet der Kunde seine internen Prozesse fest mit dem Shop-Betreiber. Kunden mit Schnittstelle können nur noch mit hohem Aufwand zu einem Wettbewerber wechseln.

Niedrigerer „Total Cost of Order“
Die Gesamtkosten pro Bestellung sind sowohl für den Kunden, als auch für den Reseller signifikant kleiner. Der Preis pro Deal ist damit nur noch einer von mehreren Faktoren in der Gesamtkostenbetrachtung (Total-Cost = Preis + Arbeitszeit zur Abwicklung + Arbeitszeit für Dokumentation im System + usw.).

Warum ProSeller Ihr richtiger Partner ist

ProSeller bietet seit 2002 mit der Concerto-Software-Suite ein durchgängiges System mit konsistenter Vernetzung aller wichtigen Kanäle. Der Concerto B2B-Webshop verfügt mittlerweile über 2’000 stabile Schnittstellen. So können teure Einzellösungen umgangen werden.

Mit der Implementierung und dem Betrieb des B2B-IT-Webshops für die Swisscom hat ProSeller bewiesen, dass mit dieser Webshop-Lösung auch grosse Projekte schnell und erfolgreich umgesetzt werden können. Viele andere, vergleichbare Referenzprojekte sind Teil der über 300 laufenden Concerto-WebShops-Systeme. ProSeller unterstützt die Shop-Betreiber zudem mit verschiedenen Managed-Services wie zum Beispiel mit Service-Level-Agreements und Shared-Risk-Agreements.

Concerto Redaktionsteam Alfred RossiAlfred Rossi
Gründer & Geschäftsführer ProSeller AG
Spezialist im Bereich Marktplätze, Big Data,
E-Commerce und Prozessoptimierung
hc.re1566668362lleso1566668362rp@is1566668362sor.d1566668362erfla1566668362

 

Mehr zum B2B-E-Commerce-Lösung erfahren

Möchten Sie mehr zum Concerto B2B-Webshop wissen? Füllen Sie dazu das untenstehende Formular aus. Wir werden Ihnen gerne alle Fragen beantworten und Sie detailliert informieren.