Für das Concerto-Team ist Daniel Rossi unterwegs, um im Rahmen der Reihe „Channel Talk unplugged“ Schweizer Reseller zu interviewen. In Steinen hat er Bruno Marty, den Geschäftsleiter der Hema Computersysteme AG, zur aktuellen Situation seines Unternehmens und den Zukunftsaussichten auf dem nicht einfachen Schweizer Markt befragt. Die Firma mit fünf Mitarbeitern bietet ihren Kunden Hardware, Beratung, Schulungen und Services sowie IP-Telefonie, ERP-Dienstleistungen und Lösungen aus Digital Signage und Videoüberwachung an.

Daniel Rossi: Gibt es einen Hersteller, mit dem Sie sehr zufrieden sind?
Bruno Marty: Ich bin zufrieden mit PROFFIX und SWYX.

Aus welchem Grund sind Sie mit ihm zufrieden?
Mit diesen haben wir eine sehr gute Zusammenarbeit. Bei beiden Herstellern handelt es sich um professionelle Produkte, die zuverlässig funktionieren. Falls doch mal etwas klemmt, haben wir gute Connections, die schnell weiterhelfen.

Gibt es einen Hersteller, bei dem Sie Optimierungspotenzial sehen?
Bei Hewlett-Packard wäre noch Potenzial.

Wo genau sehen Sie das Optimierungspotenzial?
Mit den Geräten sind wir eigentlich sehr zufrieden, aber bei den Consumer Produkten ist der Support zum Teil doch sehr schwierig, vor allem bei der Abwicklung von Garantiefällen. Bei Enterprise Produkten ist der Service ok.

Gibt es einen Distributor, mit dem Sie sehr zufrieden sind?
Also, Ingram Micro und Alltron.

Aus welchem Grund sind Sie mit ihm zufrieden?
Mit diesen arbeiten wir schon lange zusammen und alle bieten ein gutes Gesamtpaket an.

Gibt es ein Produkt für Sie, wo die Marge noch okay ist?
Da wir vor allem unsere Dienstleistungen anbieten, ist die Marge für uns nicht so wichtig. Zumal sie im Hardwarebereich sowieso verschwindend klein ist.

Was halten Sie generell vom Online-Handel?
Es ist der Lauf der Zeit und gehört heute dazu. Der Onlinehandel hat sicher die Margen kaputt gemacht.

Was halten Sie von den Online-Preisvergleichsplattformen (z.B. Toppreise.ch)?
Auch hier ist es nun mal der Zeitgeist. Im Business Bereich ist die Problematik eigentlich eher nicht da, da der Kunde alles aus einer Hand will und der Preisvergleich eigentlich kein Thema ist.

Wie beurteilen Sie ausländische Online-Anbieter (z.B. Amazon)?
Diese werden sicher immer grössere Marktanteile schaffen und für Online-Shops in der Schweiz zu einem Problem. Dies erhöht den Preisdruck und wird dem Konsumenten zugutekommen. Wie sich das auswirkt, ist schwer zu sagen. Meiner Meinung nach hat dies für den Konsumenten nicht nur Vorteile. Das kann sicher jeder bestätigen, der schon mal eine defekte Lieferung erhalten hat.

Und sehen Sie hier eine Bedrohung für den schweizerischen Markt?
Für Händler und Distributoren sehe ich sicher eine Bedrohung.

Wie sind die letzten Geschäftsjahre verlaufen und wie schätzen Sie die weitere Entwicklung ein?
Die letzten Jahre sind zufriedenstellend verlaufen. Wir haben eine gute und treue Stammkundschaft. Für die Zukunft hoffe ich, dass es so weitergeht.

Was ist Ihr „Erfolgsrezept“ im Kampf um Marktanteile bzw. was hebt Ihre Firma von Mitbewerbern ab?
Wir sind seit bald 30 Jahren auf dem Markt. Die Kunden ehrlich und fair beraten war schon immer unser Credo. Dass diese Haltung richtig ist, zeigt auch unser Kundenstamm. Viele dürfen wir schon seit Jahrzehnten zu unserer treuen Kundschaft zählen. Wir bieten professionelle Produkte aus einer Hand, sind flexibel und bieten persönliche und individuelle Beratung an.

Haben Sie neue Dienstleistungen oder Produkte im Angebot?
Aktuell neu sind die Bereiche Digital Signage und digitale Flipcharts.

Expandiert Ihr Unternehmen in der nächsten Zeit?
Nein, eine Vergrösserung des Unternehmens ist nicht vorgesehen.

Haben Sie schon einmal über eine Nachfolgeregelung nachgedacht?
Nein, das ist bisher nicht relevant.

Wie sehen Sie den aktuellen Business-Trend?
Wir sind in einem hart umkämpften Markt. Durch Aus- und Weiterbildung immer auf dem aktuellen Stand zu sein, so versuchen wir uns zu behaupten.

Woher nehmen Sie die Kraft für den Alltag? Wie tanken Sie auf, um die Herausforderungen zu bewältigen?
Meine Familie, die Umgebung hier und in der Natur biken und wandern.

Haben Sie noch einen guten Witz oder einen Spruch, den Sie uns gerne mitteilen möchten?
Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. (Henry Ford)

 

Dieses Interview wurde gesponsert von iiyama.