Marketing per E-Mail und Newsletter ist trotz der sozialen Medien noch lange nicht tot. Doch welche Faktoren sorgen dafür, dass die Empfänger die Newsletter überhaupt öffnen? Auch hier macht der Inhalt den Erfolg aus. Das fängt bereits bei der Auswahl der Mailadresse des Absenders an. „hc.am1544528267rif@r1544528267ettel1544528267swen1544528267“ oder ein „noreply“ klingt wenig einladend. Besser sind persönlich anmutende Adressen und auch Einladungen zur Interaktion im Inhalt.

Warum viele Newsletter nie gelesen werden

Viele Kampagnen laufen ins Leere, weil der Betreff nicht dazu animiert, die Mail zu öffnen. Personalisierung kann bereits hier stattfinden, ebenso ein Hinweis auf Angebote. Hierbei sind feste Beträge besser geeignet als Prozentangaben. Bei zeitlicher Begrenzung wiederum machen sich Stunden besser als die Angabe des Tages. Der Einsatz von Sonderzeichen und Symbolen im Betreff kann erfolgreich sein, muss es aber nicht, zumal schon viele Versender dieses Stilmittel benutzen.

Unterschätzt wird ausserdem der sogenannte Pre-Header. Das ist die erste Zeile des Mail-Inhalts, der in vielen Mailprogrammen als Untertitel angezeigt wird. Ein Hinweis auf eine Online-Ansicht des Newsletters verschenkt hier nur Potenzial. Betreff und Pre-Header sollten zudem in jedem Newsletter anders sein und redaktionell bearbeitet werden.

Mobile Geräte werden vernachlässigt

Neben der fehlenden Personalisierung machen auch viele Unternehmen den Fehler, Newsletter ohne das Einverständnis des Empfängers zu versenden. Dadurch fühlen sich die potenziellen Kunden eher belästigt als informiert und betrachten die Mails als Spam. Auch eine Optimierung für Mobilgeräte fehlt oft noch. Dabei werden E-Mails inzwischen zu einem überwiegenden Teil auf Smartphones gelesen.

„Mobile only“ ist aber nicht der beste Weg, denn auch wenn Newsletter auf dem Smartphone eher geöffnet werden, so ist die Desktop-Ansicht wichtig für den späteren Kauf. In der Regel wird das Interesse in der Mobilansicht erzeugt, und der Kunde öffnet den Newsletter dann später auf seinem Computer noch einmal, um den gewünschten Artikel zu kaufen.

Über Erfolgsfaktoren in Newslettern berichteten unsere Quellen etailment.de und internetworld.de.

Newsletter-Marketing mit Concerto

Für Reseller bietet Concerto ein eigenes Newsletter-Tool mit vielen Funktionen an. Der Komplettservice umfasst die Template-Erstellung, den Adressimport aus einem Concerto WebShop, den Versand mitsamt Auswertung der Klickrate und vieles mehr. Fragen Sie Ihren Kundenbetreuer, er berät Sie gern!

Newsletter mit Concerto