Ergonomische Arbeitssysteme haben schon seit langem Einzug in moderne Büroumgebungen gehalten: ergonomisch geformte Schreibtische, Bürostühle oder Computertastaturen sind inzwischen selbstverständlich. Erstaunlich, dass sich beim Telefonieren die ergonomischen Aspekte noch lange nicht durchgesetzt haben: Verspannungen der Rücken-, Nacken- und Armmuskulatur wie sie z.B. durch das Hörer-Dauerhalten und -Einklemmen des klassischen Telefonhörers zwischen Schulter und Ohr entstehen, gehören zu den häufigsten Krankheiten bei Büroberufen. Studien belegen die massive Zunahme von Krankheitstagen wegen Wirbelsäule- und Rückenleiden.

Die Wirkung des Headsets auf das Wohlbefinden wird oft unterschätzt

Headsets werden immer mehr zum Bestandteil unseres Alltags – wir sehen sie in Reisebüros, in Banken, in den Medien und sogar unterwegs im Auto. Warum entscheiden sich so viele Menschen für Headsets? Und worauf müssen Sie bei der Wahl achten?

Headset entspannt

Ein häufiges Problem von Mitarbeiterabsenzen sind Muskelverspannungen und Rückenschmerzen. Diese haben viele verschiedene Ursachen. Neben der fehlenden Bewegung sind es falsche Haltungen am Arbeitsplatz. Bei Contact Center Agenten sieht man häufig Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich. Häufige Ursache ist die längere Benutzung eines Telefonhandapparates, welcher zwischen Kinn  und Schulter gepresst wird. Mit einem Headset kann dieses Problem sofort behoben werden. Studien gehen von bis 41% weniger Verspannungsproblemen durch Headsets aus.

Abiildung Ergonomie Rücken

 

 

 

Gehen Sie beim Telefonieren keine Kompromisse in
Sachen Komfort ein. Nie wieder müssen Sie einen
Telefonhörer zwischen Kopf und Schulter klemmen.
Nie wieder Muskelschmerzen und Nackenverspannungen!

 


Effizientere Arbeitsweise

Die Verwendung eines Headsets führt zu markant positiven Produktivitätssteigerungen. Arbeitsproduktivitätsstudien zu Folge kann mit einem Headset ein Gesamtproduktivitätsgewinn von bis zu 43% erreicht werden. Die Gründe sind wiederum vielfältig:

  • Weniger Ermüdung
  • Reduktion des Zeitaufwandes zum Eintippen von Informationen
  • Weniger Fehler beim Eintippen oder Schreiben
  • Höhere Bearbeitungskadenz, mehr Calls bearbeitet

Was zeichnet ein gutes Headset aus?

Bei den Headsets ist ähnlich, wie wenn Sie heute einen Kaffee bestellen wollen. Es gibt eine riesige Auswahl an Headset, nur welches ist das richtige für mich?
Um dies zu beantworten, müssen wir auf ein paar Details eingehen:

Monaural – Binaural Headset
Binaural Headsets haben zwei geschlossene Ohrmuscheln. In grösseren Contact Center sollten grundsätzlich nur diese verwendet werden. Monaural Headset mit nur einer Ohrmuschel eigenen sich für einen Empfangsdesk, wo die Mitarbeitenden auch direkte Gespräche mit Kunden oder Kollegen führen müssen.

Noise Cancelling
Damit werden Nebengeräusche reduziert. Es handelt sich dabei um eine Art Richtmikrophon, welches nur einen ganz schmalen Trichter um das Mikrophone herum überträgt. Wichtig ist hier, dass die Mitarbeitenden das Mikrophon mit der richtigen Distanz auf den Mund richten. Für ein Contact Center ist Noise Cancelling ein Muss. Es steigert die Verständlichkeit massiv und reduziert so den Gesamtlärmpegel im Raum.

Akkustik Schock Filter
Durch einen lauten Knall oder ein lautes Pfeifen, kann ein akustischer Schock ausgelöst werden. Zu den Symptomen eines akustischen Schocks gehören Schäden am Innenohr, Taubheit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindelgefühl oder Müdigkeit. 118dB gelten als Grenzwert für plötzliche Geräuschspitzen. Häufig werden solche Akustikschocks mutwillig ausgelöst. Ein gutes Headset riegelt bei einem plötzlichen Auftreten einer solchen Geräuschspitze automatisch ab, so dass nichts passieren kann.

Robustheit versus Tragkomfort
Natürlich soll das Headset leicht sein und bei der Arbeit nicht störend wirken. Es soll gleichzeitig attraktiv aussehen und trotzdem so robust sein, dass es eine lange Lebensdauer hat. Damit all diesen Anforderungen Rechnung getragen werden kann, muss das Headset aus den modernsten Materialen, wie Chirurgenstahl, Keflar etc. geschaffen sein. Wichtig ist auch, dass Einzelteile ausgewechselt werden können und nicht nach nur kurzer Gebrauchsdauer das ganze Headset entsorgt werden muss.

Sparen beim Headset lohnt sich nicht

Wenn Sie sich für ein gutes Headset entscheiden, geben Sie im Moment zwar etwas mehr Geld aus, mittelfristig sparen, ja gewinnen Sie sogar massiv.

  • Höhere Produktivität
  • Weniger Absenzen wegen Rücken-/Nackenproblemen
  • Stressfreieres Arbeiten
  • Weniger Lärm im Contact Center
  • Zufriedenere Kunden und Mitarbeitende
  • Weniger Unterhaltskosten und eine höhere Einsatzdauer

Möchten Sie wissen welches Headset für Ihren Einsatz am besten geeignet ist? Dann fragen Sie die Profis von Suprag AG, diese beraten Sie gerne. 

 

Suprag AG

Friedackerstrasse 14 | CH-8050 Zürich
Tel. 058 317 20 60 | Fax 058 317 20 99

www.suprag.ch | hc.ga1508824809rpus@1508824809ofni1508824809