Das durchwachsene Wetter im Mai hat sich offensichtlich positiv auf die Geschäfte des ICT-Resellers ausgewirkt. Mit einem Wert von 54 liegt der Mai um 6% über dem April und nur knapp unter dem Vorjahr. Ein Rückgang um -2% zum Mai 2018 ist in der heutigen Zeit schon fast als Erfolg zu verbuchen.
Der Schweizer  ICT-Markt hat nach wie vor Potenzial, doch nur IT-Reseller, welche die neuen, digitalen Möglichkeiten wie umfangreiche Datenanalysen nutzen, werden auch weiterhin erfolgreich unterwegs sein.

Facts & Trends

Kumuliert liegt der Umsatz beim Reseller bis und mit Mai nun um -13% unter der Vorjahresperiode, mit einem Lichtblick im letzten Drittel des Berichtsmonats. Während im Vorjahr der gesamte Mai und auch der Juni einen konstant fallenden Tagesverlauf gezeigt haben, belegt die Detailanalyse der Bestellaktivitäten auf Tagesbasis seit dem 20. Mai einen relativ stabilen Verlauf. Der Ausblick für den Juni 2019 ist damit durchaus positiv, bevor es dann im Sommer wohl wieder die übliche, saisonale Delle geben wird.

Gut auch, dass sich einzelne Sortimentsbereiche sowohl über dem Vormonat als auch dem Vorjahr präsentieren. Das Kerngeschäft des Resellers, „Computer“, liegt um +14% über Vorjahr und auch das für rund 10% Umsatz verantwortliche Feld „Verbrauchsmaterial“ befindet sich mit +4% spürbar über seinem Vorjahresvergleichswert.

ICT-Gesamtmarkt immer noch riesig

Seit längerem berichten wir über die sich verschlechternden ICT-Reseller-Gesamtmarktwerte und das fehlende Marktwachstum. Auch sind aus Nachbarbranchen wie dem Einzelhandel wieder massive Rabattschlachten zu vernehmen, die der Gesamtstimmung im Handel nicht zuträglich sind. Fakt ist aber, dass sich der Schweizer ICT-Reseller immer noch in einem Markt mit mehreren Milliarden Franken Umsatz bewegt. Selbst wenn dieser kleiner wird, bleiben nach wie vor viele und grosse Handelsmengen übrig, die bedient werden wollen.

Transparenz über die eigene Positionierung

Bei der Datenanalyse für unseren ICT-Reseller-Index ist seit einiger Zeit zu beobachten, dass immer mehr Reseller deutlich aktiver ihre Preisstellung im Einkauf bewirtschaften. Vor allem die uns allen bekannten Top-Reseller (Bechtle, MTF, Swisscom, RedIT, usw.) mit hohen Volumina und dadurch vermeintlich guten Einkaufskonditionen analysieren im Detail ihre Konditionen. Offensichtliches Ziel ist es, versteckte Preisverwerfungen auf die Spur zu kommen, die in der täglichen Hektik in der Masse der vielen Anfragen, Angebote und komplexen Bestellungen unter zu gehen drohen.

Daten sind das neue Öl

Die Serviceleistungen von Consultants wie auch Hochschulen können innovative und professionell methodisch saubere Analysen produzieren. Im Zeitalter von Big Data punkten jedoch nur die Firmen richtig, die zu den Analysen auch über die belastbaren Daten in Echtzeit und grosser Menge verfügen. Der Erfolg im zukünftigen Handel, egal um welches Segment es da geht, wird so denen zufallen, die im Reporting sehr genau sind und ihren Status im Vergleich zum Benchmark regelmässig detailliert bewertet sehen. Alle anderen werden weiter im Blindflug unterwegs sein.

Preis-Benchmarking mit ProSeller

Was als „Soll-Ist-Vergleich“ im klassischen Finanzreporting seit langem vom Prozess her bewährter Standard ist, kann nun auch für die Einkaufspreise gemacht werden. Die digitalen Einkaufsplattformen verfügen über die nötigen Daten. Die zur Auswertung nötigen, früher undenkbar grossen Rechnerleistungen, stehen heute an fast jedem Arbeitsplatz zur Verfügung. Dass diese Kompetenz ein kritischer Erfolgsfaktor ist, macht die GAFA-Gruppe seit geraumer Zeit der ganzen Welt vor. In der Schweiz verfügt unter anderem die ICT-Einkaufsplattform Concertopro.ch der ProSeller AG über Benchmarkdaten im ICT-Segment.

Die ProSeller AG steht mit seinen vier Geschäftsbereichen „Concerto Buy Marktplatz“, „Concerto Marketing“, „E-Ccommerce Enabling“ und „Procurement & Sales Consulting“ für alle Fragen zur Unterstützung bei der Professionalisierung der Reseller bereit.

 

 

Über die Autoren:
Thomas Czekala ist Partner, Gesellschafter und Verwaltungsrat der ProSeller AG. Er hat zudem Mandate verschiedener anderer Firmen im Umfeld von Digitalisierung, Marktplätzen und weiteren innovativen Trends. Zusammen mit dem ProSeller-Team baut er für Kunden neue Marktplätze auf und arbeitet an der Weiterentwicklung des firmeneigenen ProSeller B2B E-Commerce-Marktplatzes auf Concertopro.ch, der inzwischen ein jährliches Einkaufsvolumen von über 1,5 Milliarden Franken verarbeitet. Er berät und hält Vorträge zu Fragen der Digitalisierung und Transformation. Als zertifizierter SAFe 4 Agilist und ehemaliger Manager und Gesellschafter der Scout24-Gruppe beherrscht er die modernen Projektmanagement- und Führungsmethoden im unsicheren Innovationsumfeld und kann auf ein breites Feld von Erfahrungen zurückgreifen.
Charles Zipsin berät als E-Commerce Manager der ProSeller AG die Kunden im Bereich Lead Generation, SEA, WebShop und Online Marketing. Neben der Beratung pflegt und entwickelt er den Analytics Bereich von ProSeller und Concertopro.ch. Aufgrund dieser Tätigkeit entwickelt er den ProSeller E-Commerce Index, der Resellern aufzeigt, wie sie im Vergleich zum Markt abschneiden. Zusätzlich ist er verantwortlich für Blockchain bei der ProSeller AG. Des Weiteren leitet er Seminare im Bereich Neukunden-Gewinnung und Online Marketing Konzept. Als ehemaliger Integrationsmanager und Verantwortlicher des Partnermanagements des B2Bs der siroop AG ist er mit allen gängigen Herausforderungen bezüglich Schnittstellenmanagement, Produktdatenoptimierung und Partnermanagement vertraut und kann auf diese Erfahrungen zurückgreifen.

 


Zum ICT-ReSeller-Index

Der Index ist ein Service von ProSeller Consulting, einem Geschäftsbereich der Schweizer Firma ProSeller AG. Der Index wird täglich ermittelt und einmal monatlich für den laufenden Monat fixiert. Er basiert auf den anonymisierten Suchaktivitäten der ICT-Reseller bei Verwendung der Concerto Software-Suite und repräsentiert damit ein jährliches Einkaufsvolumen von ca. 1,5 Milliarden Franken beziehungsweise rund 20’000 Abfragen pro Tag. Concertopro.ch ist der führende Einkaufsmarktplatz für professionelle ICT-Reseller in der Schweiz und wird von der ProSeller AG betrieben.
Mehr zum ICT-ReSeller-Index >