Der weltweite Absatz von Smartphones hat im dritten Quartal 2017 einen neuen Rekord erreicht. Mit 366,6 Millionen Geräten stieg der Wert um etwa 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Vor allem in Lateinamerika sowie Mittel- und Osteuropa wurde ein grosses Wachstum erreicht. In Westeuropa kam es zwar zu einem leichten Rückgang, dies lag jedoch auch an der verspäteten Einführung des iPhone X. Die Preise für Smartphones stiegen um etwa 7 Prozent an.

Gute Nachrichten für Hersteller und Reseller

Auch wenn in einigen Regionen der Markt gesättigt ist, können Reseller und Hersteller gelassen bleiben. Denn durch die höheren Preise entsteht eine Wertsteigerung, welche auch bei gleichbleibenden Verkaufszahlen für mehr Umsatz sorgt. Dazu kommt eine Verlagerung hin zu High-End-Geräten.

Über die aktuellen Zahlen der GfK zum Smartphone-Markt berichtete unsere Quelle onlinepc.ch.

 

&nbsp