Remo Baumeler berichtet uns ein weiteres Mal über die Einflüsse und Herausforderungen in dieser schwierigen Corona-Zeit. Daniel Rossi war in der Channel-Talk Interview-Reihe mit Remo Baumeler, Mitglied der Geschäftsleitung der InfoSoft Systems aus Luzern im Gespräch.

Daniel Rossi: Welche Kundenfeedbacks erhalten Sie in dieser besonderen Zeit?
Remo Baumeler: Was wir festgestellt haben ist, dass alle sehr froh sind, dass wir den Support weiterhin sehr schnell abhandeln können. Schnell zu reagieren war schon immer unser Ziel. Bei vielen, welche die Digitalisierung ein wenig verschlafen haben, konnten wir schnell Hand bieten, was sehr geschätzt wurde. Auch wenn etwas mal einen Tag länger ging, hatten die Kunden sehr grosses Verständnis.

Wie hat sich das Kundenverhalten in den letzten Monaten verändert?
Die Kunden wurden offener für andere Lösungen. Da sie auch gesehen haben wie es viele andere Firmen, die sehr effizient arbeiten, machen. z.B. sind plötzlich Cloud Lösungen ein Thema, wo vorher viele noch Hemmungen hatten.

Hat sich das Zahlungsverhalten verändert? Wenn ja, wie?
Grundsätzlich haben unsere Kunden eine sehr gute Zahlungsmoral. Wir haben kaum Veränderungen festgestellt.

Sind jetzt bestimmte Artikelgruppen ganz besonders gefragt?
Aktuell brauchen wir viel Monitore, ob das ein Trend ist über sämtliche Kundengruppen, kann ich nicht sagen.
Die Welle mit den Headsets ist glaube ich, schon durch.

Sind in Zukunft besondere, unterschiedliche Angebote für Firmen- und Privatkunden wichtig?
Firmen und Privatkunden haben natürlich ganz andere Bedürfnisse. Von dem her macht es Sinn diese Angebote differenziert anzuschauen. Unser Fokus liegt jedoch ganz klar auf dem Segment Firmenkunden.
Wir haben natürlich auch Privatkunden, welche wir auch sehr schätzen. Uns ist wichtig, dass wir einen schnellen und funktionierenden Support haben.

Gibt es irgendwelche Produkte, die Sie sich wünschen und die es noch nicht gibt?
Ich bin zufrieden mit dem was auf dem Markt ist.

Wie sieht der Onlinehandel in 5 Jahren aus? Welche Veränderungen sind zu erwarten?
Ich denke es wird noch stärker automatisiert, und auch individueller auf die Kunden zugeschnitten sein.

Wie glauben Sie Ihren Geschäftserfolg halten zu können, resp. wie können Sie neue Geschäftspotentiale und somit mehr Umsatz erreichen?
Wir strecken unser Fühler, für den Vertrieb unserer Software, in den Europäischen Raum aus. Denn wir haben gemerkt das dort das Bedürfnis noch nicht gedeckt ist. Da wir von unseren Schweizerkunden super Rückmeldungen erhalten, ist das der nächste Logische Schritt. Und bei unseren aktuellen Kunden schauen wir, dass wir präventiv auch auf unsere Kunden zugehen und immer wieder fragen ob sie mit unseren Produkten zufrieden sind. Wir informieren uns natürlich auch immer was gerade aktuell ist und empfehlen unseren Kunden die besten Produkte.
Das Fundament ist, dass wir gute Mitarbeiter mit Fachwissen sowie Sozialkompetenz haben, damit diese mit unseren Kunden auf gleicher Höhe umgehen können.

Wenn Sie zwei persönliche Wünsche frei hätten, welche wären diese?
Mal wieder unbekümmert in die Ferien zu können und dass wir möglichst bald diese Pandemie erfolgreich hinter uns bringen können.

Herzlichen Dank an Remo Baumeler für das spannende Interview.
Zum Interview mit Remo Baumeler: Interesse für digitale Lösungen ist hoch

Jetzt auch für „Online-Talk“ anmelden

Wollen auch Sie sich für die zweite Staffel des Channel-Talk anmelden? Daniel Rossi vom Concerto-Team freut sich bereits auf ein Interview mit Ihnen.

Beim Online Channel Talk teilnehmen


Daniel Rossi
ProLead-Spezialist
daniel.rossi@proseller.ch