Mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung (GDPR) regelt die EU, wie Unternehmen und Behörden personenbezogene Daten verarbeiten und speichern dürfen. Diese Regelungen werden in bestimmten Fällen auch international angewendet, und es gibt eine Frist zur Umsetzung bis zum 25. Mai 2018. Die Referenten IT-Rechtsberater lic. iur. David Rosenthal (Konsulent bei der Homburger AG) und Jochen Köcher (Information Governance Presales Specialist bei Veritas) erläutern Ihnen bei diesem Briefing, ob Ihr Unternehmen von diesen Regelungen betroffen ist und was die GDPR für die Gesetzgebung in der Schweiz bedeutet.