Die Firma PC Direkt Systems AG betreibt ein Ladengeschäft in Schaffhausen und bietet Hardware, IT-Beratung, IT-Services, Netzwerktechnik und Gesamtlösungen an. Daniel Rossi von Concerto hat sich auf den Weg gemacht und ein Interview mit Uwe Knappich, dem Geschäftsleiter des Unternehmens mit sieben Mitarbeitern, durchgeführt. Die Reihe „Channel Talk unplugged“ möchte direkt vor Ort einen Überblick die wirkliche Lage von Schweizer Resellern auf dem Markt erlangen.

Daniel Rossi: Gibt es einen Hersteller, mit dem Sie sehr zufrieden sind?
Uwe Knappich: Nein, es hat jeder seine Stärken und Schwächen.

Gibt es einen Hersteller, mit dem Sie gar nicht zufrieden sind?
In der Vergangenheit gab es zwei Hersteller welche wir für ein paar Monate sperren mussten. Welche, möchte ich jetzt nicht erwähnen.

Aus welchem Grund sind Sie nicht mit ihnen zufrieden?
Beide Produzenten hatten qualitativ gravierende Mängel, diese wurden unterdessen behoben.

Gibt es einen Distributor, mit dem Sie sehr zufrieden sind?
Alltron, Ingram und Oridis.

Aus welchem Grund sind Sie mit ihm zufrieden?
Diese Distributoren bieten eine sehr gute Verfügbarkeit und arbeiten sehr zuverlässig.

Gibt es einen Distributor, mit dem Sie gar nicht zufrieden sind?
Nein, schlechte Erfahrungen haben wir mit keinem gemacht.

Gibt es ein Produkt für Sie, wo die Marge noch okay ist?
Nein, die Margen sind überall zurückgegangen.

Was halten Sie generell vom Online-Handel?
Wenn man etwas davon versteht, ist es super. Jedoch erlebe ich öfters, dass Kunden irgendwas online gekauft haben und dieses nun nicht brauchen können (z.B. falsche Konfiguration). Diese kommen dann zu uns und wir helfen. So gewinnen wir auch Online-Kunden. Daher ist es eigentlich positiv. Wir betreiben seit Jahren neben unserer Verkaufslokalität auch einen Onlineshop.

Was halten Sie von den Online-Preisvergleichsplattformen (z.B. Toppreise.ch)?
Solche Plattformen gibt es nun mal und ich habe sie selbst auch schon gebraucht.

Was ärgert Sie am meisten?
Wenn Produkte für Private z.T. günstiger zu finden sind als wir bei den Distis bezahlen.

Wie beurteilen Sie ausländische Online-Anbieter (z.B. Amazon)?
Tangiert uns nicht direkt, wir setzen vor allem auf Dienstleistungen.

Und sehen Sie hier eine Bedrohung für den schweizerischen Markt?
Sie werden sicher ein paar Prozent vom Schweizer Markt wegnehmen. Eine gewisse Bedrohung ja, aber ich sehe nicht schwarz.

Wie sind die letzten Geschäftsjahre verlaufen und wie schätzen Sie die weitere Entwicklung ein?
Es ist schon immer ein Kampf gewesen (wir sind sehr nahe an der Grenze zu Deutschland). Wir versuchen, Gesamtlösungen zu verkaufen und können so überleben. Wir haben jedoch auch Stellen abgebaut. Was die Zukunft bringen wird, wird sich zeigen.

Was ist Ihr „Erfolgsrezept“ im Kampf um Marktanteile?
Wir machen einen guten Job und bieten kundenorientierte Lösungen zu einem fairen Preis an. Von jungen Menschen bis zum Rentner und kleinen Firmen bis zu KMUs, Schulen usw.

Haben Sie neue Dienstleistungen oder Produkte im Angebot?
Die neuesten Notebooks und PCs diverser Marken mit den neuesten 8. Generations-Prozessoren. Unsere ULTRA PCs assemblieren wir auf Kundenwunsch immer noch selber.

Channel Talk unplugged: PC Direkt Systems AG - Ladenlokal

Ladenlokal von PC Direkt Systems

Was hebt Ihre Firma von Ihrer Konkurrenz ab?
Wir bieten alles aus einer Hand. Reparaturen und Service auch von nicht bei uns gekauften Produkten.

Expandiert Ihr Unternehmen in der nächsten Zeit?
Nein, momentan haben wir keine Expansionspläne.

Haben Sie schon einmal über eine Nachfolgeregelung nachgedacht?
Ja, aber wir haben noch genügend Zeit.

Mit welchen Worten würden Sie Ihre aktuelle Geschäfts-Situation zusammenfassen?
Wir sind gut ausgelastet und haben keinen Druck, der uns zwingt, zu expandieren oder neue Mitarbeiter einzustellen.